Albtraum

Wir können unverhofft endlich neue Gäste begrüssen. Wie bin ich nervös. Aber irgendwie will alles nicht wie gewohnt klappen. Mir zerreisst die Bettwäsche beim Anziehen - zu lange wurde sie nicht mehr gebraucht. Für den Willkommensaperitif können wir nur einen staubigen und dreckigen Schuppen anbieten, und das Gästehaus - ein Graus . . . .

Zum Glück erwache ich inmitten meines wirklich schrecklichen Albtraums. Und ja, zum Glück ist alles nur ein Traum. So sehr ich mir es wünsche, dass wir endlich wieder Gäste bei uns begrüssen dürfen; so darf es sicherlich nicht sein, und soweit wird es auch nicht kommen. Aber wir sind bereit, alles ist herausgepützelt, vieles neu gestrichen und ein Teil neu renoviert, und wir freuen uns, wenn es endlich wieder los geht. Wann das sein wird, wird sich zeigen. Aber man darf ja den Optimismus nicht verlieren. Und in Anbetracht der neuesten Zahlen, bin ich verhalten froh gestimmt, dass wir eventuell doch noch einen Teil der Frühlingsgäste bei uns begrüssen dürfen.

Hoffen Sie mit mir.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Adolf Genhart (Montag, 30 März 2020 21:19)

    Wir drücken den Daumen und hoffen mit Euch..... und schlaf heute gut!
    Es Grüessli us Länzburg
    Adolf

  • #2

    Bernadette (Montag, 30 März 2020 21:31)

    Ich wünsche es euch und ich freue mich, wenn wir dann auch wieder mal kommen können! Unsere Männer können es kaum erwarten, Grappa zu posten (wie wenn es bei uns keinen zu kaufen gäbe) ! und vor allem euch zu besuchen. Hoffentlich ist der Albtraum bald vorbei; Alles Gute�

  • #3

    Angela Dettling (Montag, 30 März 2020 21:45)

    Ich wünsche Euch viel Geduld und weiterhin gute Gesundheit! Irgendwann wird es wieder einen normalen Alltag und viele frohe Gäste geben!

  • #4

    Fehlmann Werner (Montag, 30 März 2020 21:52)

    Seltsam.... Ich hatte heute in den frühen Morgenstunden auch so einen verschrobenen Traum ... unglaublich realistisch und scheusslich .... befürchte das Virus nisstet sich ohne direkte Infiszierung trotzdem in den Hirnwindungen ein ..... und wohl für lange Zeit..� Sorgenvoll grüsst Werner aus dem Aargau ��

  • #5

    Jasmine Fischer (Montag, 30 März 2020 23:18)

    Liebi Bea, i hoffe met euch dass es bald weder los goht be euch ond öberhaupt dass de ganzi Spuck bald verbie goht. LG. Jasmine�

  • #6

    Rita maria (Dienstag, 31 März 2020 19:20)

    Da würde ich gerne mit dir den traum deuten....pazienza