Durchgerüttelt

Es hat uns in den vergangenen Stunden ganz schön durchgerüttelt und auch ziemlich durchnässt. Und doch hatten wir grosses Glück. Das begann schon damit, dass sich Stevo keine Minute  zu früh von uns verabschiedetet und das Gelände verliess. Kaum abgefahren hoben die Windböen unsere Balkonüberdeckung, welche aus Glas bestand, einfach ab. Wo vor Kurzem noch Stevo und Roberto standen, war nun ein Meer von Scheibenteilen. Weit herum wurden die Glasteile geschleudert, wir  waren zum Glück bereits im Haus. Natürlich ahnten wir nichts Gutes ob dem ganzen Geschepper, aber wir hüteten uns, das Haus zu verlassen. Das Ausmass zeigte sich dann heute Morgen nach einer schlaflosen Nacht. Die einzigen, welche zufrieden in ihren Schlaflager ruhten, respektive laut schnarchten, waren unsere Vierbeiner. Lauter Glasscherben vor dem Haus, für unseren Hund hiess es: entweder knapp der Hausmauer entlang nach draussen gehen, oder dann im Haus bleiben.  Von den fünf Sonnenschirmen und ihren schweren Eisenfüssen fehlte jede Spur, wir fanden sie ennet der Mauer. Einige hatten einen recht langen Flug hinter sich. Ein Balkonglas bohrte sich richtiggehend in das Heckfenster unseres Autos, so dass die ganze Heckscheibe aus tausenden von Scherben bestand. Zum Glück hielt das montierte Bild auf der Scheibe die Scherben zusammen, morgen überlassen wir das Entfernen dem Glaser. Doch einige Gläser schleiften über das ganze Auto, so dass wir nun zuerst den Wagen in die Carrozzeria bringen müssen.

Das tönt zwar alles recht arg, aber niemand ist zu Schaden gekommen, die Antworten der Versicherungen war beruhigend: "Schicken Sie uns Bilder und Rechnung, wir erledigen das".  Ja, und auf den ganzen Schrecken folgte dann ein wunderbarer Tag, welcher uns wieder mit dem Piemont versöhnte. Nun hoffen wir, dass die recht reichlich vorausgesagten Regenmengen an uns vorbeiziehen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Werner Fehlmann (Mittwoch, 31 Oktober 2018 08:21)

    Hallo Freunde.... Schön dass ihr die Wetterkapriolen gut überstanden habt. Das waren wohl sehr bange Stunden � Viel � Und die Hoffnung das Wetter habe sich nun ausgetobt..! ✊ lg Werni